Mahnwache und Gedenken an das Unglück in Fukoshima

Umwelt

Martin Prucker, Anja König und Dr. Bernd Vilsmeier

Zum zweiten Jahrestag veranstaltete die BüfA (Bündnis für Atomausstieg), dem auch die Landshuter SPD angehört, eine Mahnwache vor dem Atomkraftwerk Isar I. Es ist kaum zu glauben, dass unsere jetzige Bundesregierung bei diesem Thema schon wieder ihre Meinung kippt und die Produktion und den Vertrieb von Atomstrom wieder erhöhen will. Ist denn alles schon wieder vergessen was da in Japan und Tschernobyl passiert ist?

Wie schon vor zwei Jahren bei den Montags-Mahnwachen war ich auch dieses mal wieder wieder dabei, um zu zeigen, dass ich nach wie vor gegen den Betrieb von Atomkraftwerken bin und für die Förderung von erneuerbaren Energien. Die Herstellung von Atomstrom kostet uns Steuerzahler bei weitem mehr, als die Förderung von erneuerbaren Energien, denn nach wie vor zahlen wir alle den Transport und die teuere Zwischenlagerung des Atommülls. Mit diesen Unkosten könnten wir in der Erforschung neuer Energieformen schon so viel weiter sein.
Es ist einfach eine Schande, was wir unseren nachkommen hier hinterlassen werden.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 452316 -

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis
 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.11.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr Ältestenrat

24.11.2017, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr Plenum

04.12.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Hauptausschuss Haushalt

Alle Termine

 

Counter

Besucher:452317
Heute:13
Online:2