Erfolgreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesundheit

v.l.: Kai Gebhardt (ebm-papst Landshut), Julia Röckl (BKK VBU), Josef Geltinger (Fit Plus), Anja König und Uwe Lehmann

BKK•VBU und ebm-papst Landshut GmbH verlängern Kooperationsvereinbarung

(Landshut, 28. Mai 2013). Die BKK•VBU und die ebm-papst Landshut GmbH verlän-gern die erfolgreiche Zusammenarbeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement vor-zeitig für weitere zwei Jahre. Ausschlaggebend waren die positiven Ergebnisse des Projektes „Kraftwerk“. Das gemeinsame Angebot der ebm-papst Landshut GmbH, der BKK•VBU und Fit Plus als betreuender Anbieter vor Ort wurde von den Mitarbeitern sehr gut angenommen. Rund 400 MitarbeiterInnen der Fertigungsabteilungen trainieren im firmeneigenen Fitnessstudio, um Muskel-Skelett-Erkrankungen vorzubeugen. Mit Erfolg: Die Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage verzeichnete einen Rückgang von 1.306 Tagen seit Initiation des Projekts (Vergleich 2012 zu 2011).

„Die ebm-papst Landshut GmbH arbeitet bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Rah-men des Betrieblichen Gesundheitsmanagements mit der BKK•VBU und Fit Plus zu-sammen. Wegweisend und in der Region bisher einzigartig ist das gemeinsam entwi-ckelte Projekt ‚Kraftwerk‘“, so Kai Gebhardt, Leiter des Personal- und Sozialwesens der ebm-papst Landshut GmbH. „In einem Fitnessraum im Bereich unserer Fertigung trai-nieren die Mitarbeiter während der Arbeitszeit und unter professioneller Anleitung von Fit Plus-Trainern an hoch modernen und speziell für die Rückenprävention ausgelegten Kraftgeräten.“
Laut BKK-Gesundheitsreport verursachen Muskel- und Skelett-Erkrankungen (vor allem Rückenleiden) bei Arbeitnehmern mit 26 Prozent die meisten Krankentage. Der jährliche, anonymisierte Gesundheitsbericht der BKK•VBU zeigt, dass auch bei der ebm-papst Landshut GmbH Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems zu den häu-figsten Arbeitsunfähigkeitsursachen gehören.
Mittlerweile liegt die Trainingshäufigkeit im „Kraftwerk“ bei den Aktiven bei durchschnitt-lich 73 Prozent (zwei Trainingseinheiten pro Woche entsprechen 100 Prozent). Ähnlich gut bewerteten die Teilnehmer das Konzept des „Kraftwerks“ und die Auswirkungen auf ihr persönliches Wohlbefinden.
„Als Krankenkasse unterstützen wir Firmen, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter stark machen. Die Kooperation mit der ebm-papst Landshut GmbH zeigt deutlich, dass sich Gesundheitsförderung auszahlt“, so Anja König, Leiterin des Landshuter

ServiceCenter der BKK•VBU. „Die Kosten des Projekts „Kraftwerk“ haben sich in kür-zester Zeit amortisiert, weil Arbeitsunfähigkeitstage deutlich reduziert werden konnten. Gesunde Mitarbeiter sind die Basis für die Wettbewerbsfähigkeit und schließlich für den Erfolg eines Unternehmens.“

Mit der Verlängerung der Kooperationsvereinbarung haben die Partner die Vorausset-zungen für eine optimale Gesundheitsversorgung der Belegschaft geschaffen. Während andere Firmen erst jetzt die Bedeutung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements erkennen, unterstützt die BKK•VBU die ebm-papst Landshut GmbH schon seit vielen Jahren bei dieser wichtigen Managementaufgabe.

Über die BKK•VBU
Die BKK•VBU ist mit über 400.000 Versicherten und rund 70.000 Firmenkunden die größte Be-triebskrankenkasse mit Sitz in Berlin. Sie gehört zu den 30 größten Krankenkassen Deutsch-lands und ist bundesweit an über 30 Standorten vertreten. Neben den gesetzlichen Leistungen profitieren BKK•VBU-Versicherte von umfangreichen Präventionsprogrammen, außergewöhnli-chen Zusatzleistungen für Familien und einer vom TÜV Thüringen wiederholt mit „Sehr gut“ zer-tifizierten Servicequalität. Die BKK•VBU erhebt bis 2015 keinen Zusatzbeitrag. Dieses wird das Unternehmen 20 Jahre jung.

Über ebm-papst:
Die ebm-papst Gruppe ist der weltweit führende Hersteller von Ventilatoren und Motoren und ist Schrittmacher der hocheffizienten EC-Technologie. Im vergangenen Geschäftsjahr 2011/2012 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von knapp 1,4 Mio. €. ebm-papst beschäftigt an 18 Produktionsstätten (u.a. in Deutschland, China, USA) und 57 Vertriebsstandorten weltweit rund 11.000 Mitarbeiter. Ventilatoren und Motoren des Weltmarktführers sind in vielen Branchen zu finden, u. a. in der Lüftungs-, Klima und Kältetechnik, bei Haushaltsgeräten, in der Heiztechnik, in IT- und Telekommunikation, bei Applikationen im PKW und in der Nutzfahrzeugtechnik.

Über ebm-papst Landshut
ebm-papst Landshut ist Spezialist und Marktführer bei der Entwicklung und Herstellung von Ventilatoren, Kleinmotoren und Pumpen für energieeffiziente Heiz- und Hausgerätetechnik. Gemeinsam mit Kunden werden optimale Lösungen realisiert, wobei Qualität, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Umweltschutz gleichermaßen berücksichtigt werden. Produkte von ebm-papst Landshut stehen für wegweisende und höchst zuverlässige Problemlösungen zum Beispiel als Gebläse in Brennwertheizungen, Heißluftventilatoren für Herde oder Kondensationspumpen für Wäschetrockner. Hier wären Infos über den Standort von Interesse.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 452295 -

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis
 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.11.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr Ältestenrat

24.11.2017, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr Plenum

04.12.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Hauptausschuss Haushalt

Alle Termine

 

Counter

Besucher:452296
Heute:13
Online:1