Sportvereine besser fördern

Presse

CSU blockiert ständig Erhöhung von Fördergeldern

Mitglieder der Landshuter SPD-Spitze trafen sich mit Ruth Müller zu einem Sommergespräch. Die Landtagsabgeordnete informierte über die Höhe der Fördergelder für Sportvereine, welche sich seit vier Jahren auf dem gleichen Niveau befinden. Die CSU hat auch in diesem Jahr eine Erhöhung abgelehnt.

Wie SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller mitteilt, erhalten die 69 Sportvereine in der Stadt Landshut für das Jahr 2016 rund 131.866 Euro in Form der Vereinspauschale eine Förderung aus dem Haushalt des Freistaates. "Wir hätten uns da mehr versprochen", kritisiert Ruth Müller. "Die Staatsregierung fördert mit der Pauschale die wertvolle ehrenamtliche Arbeit, welche täglich in unseren Vereinen geleistet wird.

Schade, dass der Betrag seit vier Jahren nicht mehr erhöht wurde. Und das obwohl die Kosten für die Arbeit der Vereine stetig angestiegen sind." Die letzte Erhöhung gab es im Jahr 2012, die mit 0,5 Cent pro sogenannter Mitgliedereinheit zudem sehr klein ausfiel.

Die Höhe der Förderung ist direkt an die Mitgliedereinheiten, also die Mitgliederzahlen, gekoppelt. Dadurch haben die Vereine einen Anreiz, sich besonders um jugendliche Mitglieder und um die Ausbildung und den Einsatz von Übungsleiterinnen und Übungsleitern zu kümmern. Pro Mitgliedereinheit beträgt der Fördersatz in diesem Jahr 27 Cent.

Auch dieses Jahr sei es nicht gelungen, die Förderung endlich auf 30 Cent pro Mitgliedereinheit anzuheben, so wie dies die Forderung der SPD, aber auch der Sportverbände ist. Die SPD hatte dies im Landtag bereits jeweils für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 beantragt. Die Anträge wurden jedoch von der CSU abgelehnt. Stellvertretende Parteivorsitzende Patricia Steinberger kritisiert: „Sportvereine leisten einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt der Gesellschaft und legen den Grundstein für ein gesundes Leben und verdienen damit auch eine bessere Förderung“. Gerade Kinder und Jugendliche erleben in den Sportvereinen Gemeinschaft, soziale Kontakte und Erfolge. Für eine erfolgreiche Integration seien die Sportvereine ebenfalls ein wichtiger Pfeiler in unserer Gesellschaft.

Die SPD-Vorsitzende und Stadträtin Anja König ist ebenfalls empört: „Die Mehrheit der Landshuter CSU lehnte ja sogar den zu 100 Prozent geförderten Bildungskoordinator für Flüchtlinge ab. Die Gedankengänge dieser Stadtratskolleginnen und -kollegen sind absolut nicht nachvollziehbar.

Anscheinend tun sie sich schwer mit Förderprogrammen.“ Außerdem habe auch die CSU im Landtag seit 2014 mehrere Male verhindert, dass Subventions- bzw. Förderprogramme für kommunale Schwimmbäder aufgestellt würden, was auch für die Stadt Landshut eine enorme Entlastung gebracht hätte.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 452743 -

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis
 

Termine

Alle Termine öffnen.

04.12.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Hauptausschuss Haushalt

06.12.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Umweltsenat

08.12.2017, 10:00 Uhr - 19:00 Uhr Plenum (Haushalt)

Alle Termine

 

Counter

Besucher:452744
Heute:30
Online:1