SPD wirbt für das Volksbegehren gegen Studiengebühren

Landespolitik

Die Landshuter SPD hat vor dem Rathaus über das Thema "Mehr Bildungsgerechtigkeit für Bayern" informiert.

Für eine echte Chancengleichheit müssen hier in einem ersten Schritt die Studiengebühren, die es nur noch in zwei Bundesländern gibt, abgeschafft werden. Die Sozialdemokraten riefen die Bevölkerung auf, sich vom 17.-30.01.2013 beim Volksbegehren gegen Studiengebühren im jeweiligen Rathaus einzutragen, denn rund 940.000 Unterschriften würden benötigt.

Die Landshuter SPD-Vorsitzende Anja König wurde tatkräftig durch Bürgermeister Gerd Steinberger und Harald Unfried aus der Stadt und Ruth Müller, Valerian Thielicke, Peter Schmid und Herbert Lohmeyer aus dem Landkreis unterstützt. (Bild v.l.)

"Wichtig ist, dass jeder, der gegen die Studiengebühren ist, auch ins Rathaus geht und sich einträgt.", so König. Dass es eine Mehrheit in der Bevölkerung gibt, sei bekannt, nur die Menschen auch tatsächlich ins Rathaus zu bewegen sei nicht so einfach.

Zu folgenden Zeiten kann man sich in Landshut in beiden Rathäusern eintragen: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr,Mittwoch von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr undSamstag von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Rathaus I und von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhrim Rathaus II.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 452308 -

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis
 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.11.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr Ältestenrat

24.11.2017, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr Plenum

04.12.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Hauptausschuss Haushalt

Alle Termine

 

Counter

Besucher:452309
Heute:13
Online:2